Förderprojekt ÖkoSaat

Projektinhalte und -ziele

Für das Projekt „ÖkoSaat – Vom Samenkorn bis auf den Teller“ haben wir uns mit engagierten Partnern entlang der Wertschöpfungskette zusammengetan (siehe auch: Projektpartner), um samenfeste Sorten aus ökologischer Züchtung stärker in die Welt zu bringen.

Pflanzenzüchtung, Sortenqualität, Hybridproblematik, samenfestes Gemüse – derlei Begriffe sind für uns in der Züchtung alltägliches Vokabular, vielen Beteiligten in Anbau, Handel und Vermarktung jedoch eher fremd. Gleichzeitig erleben wir bei unseren Partnern in Anbau und Handel ein starkes Interesse an „unseren“ Themen und eine große Bereitschaft, sich an einer vielfältigen, souveränen und regional verankerten Agrar- und Züchtungslandschaft zu beteiligen.

Folgende Aktivitäten und Maßnahmen sind im Zuge des Projektes „ÖkoSaat“ in Planung oder bereits in Umsetzung:

  • Anbau- und Vermarktungsabsprachen zu samenfesten Sorten aus Ökozüchtung
  • Bereitstellung von Informationsmaterial zu den verwendeten Sorten sowie zum Themenkomplex Ökozüchtung & Sortenqualität
  • Schulungsveranstaltungen für Mitarbeiter*innen aus Handel und Vermarktung
    Termine in diesem Jahr sind: 21.06., 12.07. & 20.09. (jeweils Dienstag). Anmeldung und Infos zur Veranstaltung finden sich hier: PDF Schulungsveranstaltung
  • Sorten-Feldtag für Interessierte aus Anbau und Handel
  • Vernetzung mit anderen regionalen Wertschöpfungsketten

Unser Kurzfilm

In einem ersten Schritt wurde ein Kurzfilm produziert, der den Weg der Möhre von der Züchtung über den Anbau bis hin zum Groß- und Einzelhandel skizziert – inklusive der Motivation und Herausforderungen an den verschiedenen Stellen. Den gibt‘s hier zu sehen!


Projektpartner

Folgende Akteure sind am Verbundprojekt „ÖkoSaat“ beteiligt:

Züchtung:
Kulturpflanzenentwicklung Obergrashof e.V. (Dachau)

Großhandel:
TAGWERK Großhandel für Naturkost GmbH (Garching)

Einzelhandel:
Vollcorner Biomarkt GmbH (München)

Anbau:
Gärtnerei Obergrashof OHG (Dachau)

Einzelhandel:
Biomarkt Frisch & Fein KG (Landshut)

Projektbegleitung:
Tagwerk e.V. (Dorfen)



Eine Integration weiterer interessierter Akteure aus
einem der beteiligten Bereiche ist herzlich willkommen!

Weitere Infos und Kontakt:
Urban Ewald:

urban.ewald@kulturpflanzenentwicklung-obergrashof.de

Projektpartner

Folgende Akteure sind am Verbundprojekt „ÖkoSaat“ beteiligt:

Züchtung:
Kulturpflanzenentwicklung Obergrashof e.V. (Dachau)

Anbau:
Gärtnerei Obergrashof OHG (Dachau)

Großhandel:
TAGWERK Großhandel für Naturkost GmbH (Garching)

Einzelhandel:
Biomarkt Frisch & Fein KG (Landshut)

Einzelhandel:
Vollcorner Biomarkt GmbH (München)

Projektbegleitung:
Tagwerk e.V. (Dorfen)



Eine Integration weiterer interessierter Akteure aus
einem der beteiligten Bereiche ist herzlich willkommen!

Weitere Infos und Kontakt:
Urban Ewald:
urban.ewald@kulturpflanzenentwicklung-obergrashof.de

Sorteninfos

Sorte: Etardo

Werdegang und Eigenschaften der Sorte:

Qualitätsbeschreibung der Sorte:


Sorte: Schriek

Werdegang und Eigenschaften der Sorte:

Qualitätsbeschreibung der Sorte:

Sorte: Edward

Werdegang und Eigenschaften der Sorte:

Qualitätsbeschreibung der Sorte:

Vergleich Rettich Edward mit einer Hybride:

Sorte: Quinta

Sorte: Filderkraut

Die Details kommen dazu in Kürze.


Sorte: Dowinda

Die Details kommen dazu in Kürze.


Sorte: Granat

Die Details kommen dazu in Kürze.

Sorte: Von der Alb

Die Details kommen dazu in Kürze.

Sorte: Capo Rizzuto

Die Details kommen dazu in Kürze.

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner